Rezensionen

Cassandra Clare: Clockwork Prince

Hey 🙂

Heute kommt von mir die Rezension zu Clockwork Prince. Es ist der zweite Band von der Chroniken der Schattenjäger Trilogie. Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, sollte sich diesen Beitrag vielleicht nicht angucken, da sich möglicherweise Spoiler für den ersten Band in dem Beitrag befinden.

Viel Spaß beim durchlesen 🙂

xxCeline


Titel: Clockwork Prince

Autor/in: Cassandra Clare

ISBN: 978-3-401-50800-9

Verlag: Arena

Seitenzahl: 584

Preis: 14,99€

 

Autor/in

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die zweite Reihe Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu internationalen Erfolgen, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

 

Klappentext

Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen – ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

 

Eigene Meinung

Das Cover ist wie der erste Teil aufgebaut. In der Mitte ist ein Bild abgebildet und drum herum sind Verzierungen. Im Hintergrund von dem Bild ist die Tower Bridge zu sehen und im Vordergrund steht ein Mann. Da der Mann im Schatten steht, ist es schwer zu erkennen, wer auf dem Bild ist. Ich denke, dass es entweder Jem oder Will ist.

Der erste Band hört damit auf, dass Mortmain das Institut angegriffen hat. Bei dem Angriff kam es zu einigen Toten. Mit den vorgefallenen Ereignissen versuchen die Schattenjäger und Tessa zu recht zu kommen. Dann entsteht jedoch ein Problem, da Benedigt Lightwood möchte, dass Charlotte nicht weiter das Institut leiten soll, da eine Frau nicht dazu im Stande wäre. Der Rat gibt den Schattenjägern 14 Tage für die Suche nach Mortmain und wenn sie bis dahin nichts Brauchbares haben, muss Charlotte die Leitung des Instituts niederlegen. Auf diesen Ereignissen basiert das gesamte Buch und man wird zu den unterschiedlichsten Orten geführt.

In dem Buch hat mir besonders die Charakterausarbeitung gefallen. Ein großer Schwerpunkt wird hier auf Will gelegt. Man erfährt einiges über seine Familie und seine Vergangenheit. Hinzu kommt, dass man dadurch den „wahren“ Will erkennt und ich muss sagen, seine Geschichte hat mich ziemlich mitgenommen. Auf Jem wurde in diesem Buch kein Schwerpunkt gesetzt, aber im ersten Band hat man ja auch schon viel über seine Vergangenheit und seine Krankheit erfahren. Auch Sophie, das Hausmädchen, wird in diesem Buch näher beleuchtet. Ihre Gefühle kommen in dem Buch mehr zum Ausdruck und vielleicht ja sogar eine Liebe. Bei Jessamine gab es eine große Wendung, die mich persönlich am Meisten überrascht hat.

Tessa muss immer noch mit ihrer jetzigen Situation klar kommen und auch das Wissen, dass ihr Bruder sie verraten hat macht es für sie nicht leichter. Und dann sind da natürlich immer noch die Gefühle für Jem und Will. Tessa ist in diesem Buch hin und her gerissen und weiß nicht, welchen Gefühlen sie trauen soll. Diese Dreiecksgeschichte fand ich in diesem Buch besonders spannend, da es nicht so eine typische Dreiecksgeschichte ist, wie man sie vielleicht kennt oder vermutetet.

Der Schreibstil von Cassandra Clare ist mal wieder richtig toll. Ich war ab der ersten Seite sofort in der Geschichte und in der Welt eingetaucht.

Fazit

Das Buch ist wirklich sehr spannend, obwohl ich mir ein größeres Ende erhofft habe, so wie bei dem ersten Band. Sonst ist das Buch voller Romantik, Spannung und Humor. Ein guter zweiter Band für eine Trilogie. Ich freue mich schon sehr auf Clockwork Princess. Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne.

Ein Gedanke zu „Cassandra Clare: Clockwork Prince

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.