Rezensionen

Cassandra Clare: City of Glass

Hey 🙂

Heute gibt es von mir die Rezension zu dem Buch City of Glass, dem dritten Band der Chroniken der Unterwelt Reihe. Da in dieser Rezension vielleicht Spoiler vorhanden sind, wäre es gut, wenn man die anderen Bücher vorher schon gelesen hat. Ich habe zu dem ersten und zweiten Band auch Rezensionen verfasst.

Viel Spaß 🙂


Titel: City of Glass

Autor/in: Cassandra Clare

ISBN: 978-3-401-06134-4

Verlag: Arena

Seitenzahl: 728

Preis: 19,99€

 

Autor/in

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die zweite Reihe Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu internationalen Erfolgen, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

 

Inhalt

In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun – doch dafür muss er sie erst einmal verraten …

 

Eigene Meinung

Ich habe mich sehr gefreut, diese Rezension zu verfassen, da dieses Buch zu meinen Lieblingsbüchern zählt. Es war toll dieses Buch nach langer Zeit wieder zu lesen.

Die Farbe des Covers ist einfach wunderschön. Das Blau leuchtet so schön und die goldene Titelschrift und der Rahmen um das Bild kommen sehr gut zur Geltung. Sonst ist das Cover wie die anderen Bücher der Chroniken der Unterwelt Reihe gestaltet. In der Mitte sieht man wieder ein Bild von New York mit vielen Raben.

Das tolle an dem Buch ist, dass die Handlung in Idris spielt, die Heimat der Schattenjäger. Genau genommen sind die meisten Kapitel in Alicante, der Hauptstadt von Idris. In dem Buch wird Idris wunderschön beschrieben mit viel Natur. Neben Alicante gibt es nur ganz kleine Städte. Von der Beschreibung her ist Idris ein Land, wo ich gerne mal hinreisen würde.

Die Lightwoods und Jace müssen nach Idris reisen, um den Rat mitzuteilen, was genau auf dem Schiff von Valentine passiert ist. Clary möchte auch unbedingt nach Idris, da dort Ragnor Fell lebt. Der Hexenmeister ist der einzige der helfen kann, Jocelyn aus ihrem Koma zurückzuholen. Jace ist davon überhaupt nicht begeistert und versucht alles, damit Clary in New York bleibt. Clary hat es jedoch mit ihren besonderen Fähigkeiten geschafft nach Idris zu gelangen.

In dem Buch lernt man den Rat genauer kennen und wofür er eigentlich steht. Dies wurde in den ersten beiden Büchern nicht so deutlich und deswegen ist es schön, dass er in diesem Band häufig vorkommt. Außerdem gibt es einen neuen wichtigen Charakter, Sebastian. Clary merkt sofort, dass er irgendwie anders ist und er kommt ihr vertraut vor, obwohl sie ihn noch nie vorher gesehen hat.

In City of Glass wird auch wieder ein Fokus auf Clary und Jace gestellt. Sie wissen immer noch nicht, wie sie miteinander umgehen sollen, als Schwester und Bruder. Für Beide ist es schwer in deren Nähe zu sein, doch lässt sich dies nicht verhindern und sie kommen sich mehr näher, als gewollt.

City of Glass ist wieder so ein Buch, in dem in jedem Kapitel etwas neues geschieht und man gar nicht mehr weiß, wohin mit der Spannung. Man muss unbedingt weiter lesen und kann einfach nicht aufhören. Die Handlung ist sehr umfangreich. Valentine ist ein großer Bestandteil. Er möchte den Rat vernichten und deren Ansichten. Mit Hilfe des Kelches und des Schwertes kann er Dämonen kontrollieren, was für ihn ein Vorteil ist. Der einzige Weg Valentine zu besiegen ist, wenn die Schattenweltler und die Schattenjäger zusammenarbeiten. Dies ist ein großer Konflikt in dem Buch und man erfährt viel von der Vergangenheit der Schattenjäger.

Das Buch ist einfach nur toll. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und es zählt definitiv zu meinen Lieblingsbüchern von der Buchreihe und auch von allen anderen Büchern. Die Handlung ist sehr komplex und spannend. Außerdem spielen Gefühle in dem Buch eine sehr große Rolle und Cassandra Clare weiß genau, wie sie diese einzusetzen hat. Ich gebe diesem Buch 5/5 Sterne.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.