Rezensionen

Cassandra Clare: City of Ashes

Hey 🙂

Heute gibt es von mir die Rezension von City of Ashes. Wenn jemand von euch City of Bones noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezension vielleicht noch nicht lesen, da Spoiler vorhanden sein könnten. Die Rezension zu City of Bones findet ihr hier.

Viel Spaß 🙂


Titel: City of Ashes

Autor/in: Cassandra Clare

ISBN: 978-3-401-06133-7

Verlag: Arena

Seitenzahl: 480

Preis: 17,99€

 

Autor/in

Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die zweite Reihe Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu internationalen Erfolgen, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.

 

Inhalt

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

 

Eigene Meinung

City of Ashes habe ich zum zweiten Mal gelesen, das erste Mal vor zwei bis drei Jahren. Auch jetzt hatte ich wieder viel Spaß beim Lesen und habe mich sehr über kleine Details gefreut, die ich über die Jahre vergessen habe.

Der Aufbau des Covers ist wie bei City of Bones. Der Titel ist oben abgebildet und in der Mitte des Covers ist ein großes Bild abgebildet. Wie bei City of Bones auch wieder ein Bild von New York, die Brooklyn Bridge. Die Brücke an sich, hat in dem Buch nicht so viel Bedeutung, jedoch der Ort im Gesamten und die Umgebung. Somit passt die Darstellung der Brooklyn Bridge für das Buch. Auf dem Bild sind auch wieder Raben abgebildet, wie in City of Bones.

Zu den Charakteren muss ich nicht mehr so viel sagen, da ich das schon für den ersten Teil gemacht habe. Jedoch hat sich einiges in den Beziehungen verändert. Clary und Jace haben am Ende des ersten Buches erfahren, dass sie Bruder und Schwester sind und ihr Vater Valentine ist. Die Beiden sind mit der Situation überfordert und wissen nicht so genau, wie sie sich verhalten sollen. Dies wird im Buch sehr deutlich, da Cassandra Clare sehr gut Clarys Gedanken beschreibt.

In dem Buch spielt außerdem Magnus eine etwas größere Rolle und man bemerkt, dass zwischen Alec und Magnus sich etwas entwickelt. Dies wurde in City of Bones ja schon etwas angedeutet, hier jedoch verstärkt.

In dem Buch steht Simon auch sehr im Vordergrund. Er ist immer noch in Clary verliebt und für einen Moment scheint es so, als wäre alles perfekt. In diesem Buch passiert einiges mit Simons Charakter. Diese Entwicklung beeinflusst auch die Handlung im besonderem Maße, doch Clary steht immer an Simons Seite.

In City of Ashes passiert nicht in jedem Kapitel etwas spannendes, wie in City of Bones. Die Handlung ist jedoch immer noch sehr umfangreich und spannend. Clary versucht immer noch ihre Mutter aufzuwecken, jedoch hat sie noch keinen Anhaltspunkt, wie sie das schaffen kann. Nebenbei wir sie auch immer tiefer in die Schattenwelt hineingezogen. Jace muss damit klar kommen, dass er die ganze Zeit von Valentine angelogen wurde über seine Kindheit und auch die Lightwoods, wenden sich von ihm ab. Jace macht somit eine schwierige Phase durch und weiß nicht, wem er sich anvertrauen kann.

In dem Buch geht es viel um die Charaktere und was sie alles in der Zeit durchmachen müssen und wie sie damit zurecht kommen. Das Ende des Buches ist sehr spannend gestaltet und meiner Meinung nach fast noch spannender, als in City of Bones.

Auch dieses Buch beinhaltet wieder viel Spannung, Liebe und Humor. Die Charaktere werden in diesem Buch sehr gut heraus gearbeitet. Das Ende des Buches ist sehr gut und bereitet Vorfreude auf den dritten Band. Ich gebe diesem Buch 4,5/5 Sterne.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.