Rezensionen

[Rezension] Janet Clark: Ewig Dein-Deathline

Hey 🙂

Heute gibt es mal wieder eine Rezension für euch. Das erste Buch für den August. Viel Spaß beim Lesen!

xxCeline


Titel: Ewig Dein-Deathline

Autor/in: Janet Clark

ISBN: 978-3-570-17366-4

Verlag: cbj

Seitenzahl: 400

Preis: 16,99€

 

Autor/in

Janet Clark wollte schon als Kind nur eins: Romane schreiben! Wenn’s geht: spannend! Doch zwischen ihr und dem ersehnten Berufsziel sollten noch etliche Jahre, Länder und Berufe liegen, bis Janet Clark ihr erstes Manuskript einreichte. Dann allerdings stellte sich der Erfolg nahezu postwendend ein. Mittlerweile fiebert eine große Fangemeinde ihrer nächsten Veröffentlichung entgegen. Nachdem sie sich zunächst dem Thriller-Genre zugewandt hatte, spielt sie nun bei ihrem brandneuen Jugendbuchprojekt »Ewig Dein – Deathline« ihre Stärken, was Spannung und Atmosphäre angeht, voll aus und wendet sich der Geschichte einer großen, alle Widerstände überwindenden Liebe zu.

 

Inhalt

 

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.
Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist …

 

Eigene Meinung

Das Cover von dem Buch gefällt mir so unglaublich gut. Es ist sehr einfach gehalten, doch trotzdem sind in dem Bild viele kleine Detail verarbeitet, die zur Geschichte sehr gut passen. Die Geschichte spielt auf einer Ranch und hat viel mit Natur zu tun. Die Blumen passen somit ins Thema. Außerdem muss ich sagen, dass der Titel von dem Buch einfach perfekt zur Geschichte passt, wenn man das Ende des Buches gelesen hat.

Wie schön erwähnt spielt die Geschichte auf einer Ranch. Josie muss meistens den ganzen Tag arbeiten, doch wird muss sie die ganze Zeit an den mysteriösen Jungen denken, den sie auf einem Fest kennengelernt hat. Später kommt dann heraus, dass Ray auf dem Hof als Sommerjob arbeitet. Er ist ein Greenie, so nennen ihn die Leute. Josie merkt sofort, dass etwas anders mit ihm ist und ihr fällt besonders die besondere Beziehung zwischen Ray und den Pferden auf.

Die Geschichte ist mal eine etwas andere Liebesgeschichte. Es geht nicht nur um die Liebe. Das Buch beinhaltet auch noch ganz viel Spannung, da zusätzlich auch noch Morde aufgeklärt werden. Die Beziehung zwischen Josie und Ray ist eine ganz Besondere. Das fand ich an dem Buch sehr schön, da es keine typische Liebesgeschichte ist. Man erfährt viel über den Hintergrund der Geschehnisse.

Ein kleiner Kritikpunkt ist die Ausarbeitung der Charaktere. Ich hätte es schön gefunden, wenn man noch ein paar mehr Dinge über die Vergangenheiten der Personen herausgefunden hätte. Jedoch ist die Hintergrundgeschichte und Lebensweise von Ray sehr gut erklärt worden.

In der Mitte des Buches war es für mich für kurze Zeit etwas schwerer das Buch zu lesen, jedoch hat sich das ganz schnell gelegt und die Spannung kehrte zurück. Das Buch hat einen guten Schreibstil, der sich gut zu lesen lässt und die Leser gut in die Geschichte eintauchen lässt.

Auch wenn das Buch einige kleine Schwächen aufweist, ist es trotzdem ein sehr schönes Buch. Mit viel Liebe und Spannung und einer sehr interessanten Geschichte. Ich gebe diesem Buch 4/5 Sterne.

 

Ein Gedanke zu „[Rezension] Janet Clark: Ewig Dein-Deathline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.