Rezensionen

[Rezension] Jay Asher: Dein Leuchten

Titel: Dein Leuchten

Autor/in: Jay Asher

ISBN: 978-3-570-16479-2

Verlag: cbt

Seitenzahl: 320

Preis: 14,99€

 

Inhalt

Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …

 

Eigene Meinung

Das Buch ist aus der Sicht von Sierra geschrieben, welche dem Leser einen guten Einblick in ihre Gefühle geben lässt. Es lässt sich ein Spannungsbogen erkennen, indem Jay Asher die Beziehung und die Gefühle immer weiter ausarbeitet. Es ist ein typisches Buch über die erste große Liebe mit Hindernissen.

Ich finde das Buch sehr gut, da Jay Asher einen sehr guten Schreibstil hat und somit seine Leser dazu bringt, die verschiedenen Gefühle der Charaktere nachzuempfinden. Ein wichtiges Thema in dem Buch ist das Vertrauen, worum Sierra bei Caleb sehr doll kämpft. Es ist eine sehr mitreißende Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, welche am Anfang mit einer guten Freundschaft anfängt. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Liebesromane liest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.